Pastell

Pastell ist eine wundervoll weiche Technik. Dennoch ermöglicht sie einem viele Details zu zeichnen und einen schönen Realismus aufs Papier zu bringen. Anders als bei Acryl oder Öl wird Pastel nicht auf Leinwand gemalt, sondern auf festem Papier welches eine besondere Oberfläche hat. Je nach Motiv wähle ich zwischen Velour, Pastelmat und Pastelcard. Ich nutze nur hochwertige Materialien, um das beste Ergebnis zu erzielen.
Bei den Kreiden vorwiegend mit den Firmen Rembrandt und Schminke. Bei den Stiften Carbothello und Faber.
Die Pastelpigmente sind sehr empfindlich und lassen sich auch nach Fertigstellung immer noch verwischen. Deshalb ist es extrem wichtig die Portraits hinter Glas zu rahmen.


Oil dry brush

Oder  auch Trockenpinseltechnik genannt. Ölfarbe wird mit einem trockenen Pinsel auf Papier gebracht und wirkt ähnlich wie bei einer Kohlezeichnung sehr weich.
Mir gefällt diese Technik persönlich etwas besser als die Kohlezeichnungen, da die Bilder wischfest und trocken sind. Somit sind sie nicht ganz so empfindlich, sollten aber dennoch hinter Glas gerahmt werden. 

Diese Technik kann eine wundervolle Tiefe in die Bilder bringen und wirken wunderbar in Schwarz/Weiß. Theoretisch geht diese Technik aber auch in Farbe, sie wird aber meist einfarbig (Schwarz oder Braun) gewählt.